Schliessen
Schliessen

Dinnerfahrten mit Prädikat

Bei den KD Eventfahrten treffen Unterhaltung und Genuss zusammen. Geschmackvolle und überraschende Momente sind bei den kabarettistischen, literarischen, musikalischen und mörderisch-spannenden Angeboten garantiert.

Bei den beliebten Dinnerfahrten der Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt stellen herausragende Köche aus der Region ihre individuelle Klasse unter Beweis. Jeder der Virtuosen am Herd kreiert eigens für „seine“ KD Dinnerfahrt ein 4-Gang-Menü, das er am jeweiligen Veranstaltungstag gemeinsam mit der KD Küchencrew zubereitet. Auf Wunsch gibt es die zum Menü passende Weinbegleitung. Freuen dürfen sich die Gäste auf genussvolle Abende mit Jaspreet Dhaliwal-Wilmes und Olaf Baumeister. Jaspreet Dhaliwal-Wilmes führt in Köln das Restaurant „Der Vierte König“ und begeistert dort vor allem Liebhaber der französischen und indischen Küche. Olaf Baumeister ist Chefkoch im Hotel Seegarten in Sundern am Sorpesee im Sauerland. Er verwöhnt die Gäste mit seinen Kompositionen saisonaler Spezialitäten aus der Region.

Eventfahrten in Köln: Appetit auf Poesie

Die Lesungen mit Dietmar Bär sind ein literarisches Vergnügen der Extraklasse. Der Schauspieler ist in der Rolle des Kommissars Freddy Schenk in den Kölner Tatort-Folgen bundesweit bekannt. Der Dortmunder ist außerdem ein erfahrener Synchron- und Hörbuchsprecher. Bei der KD Abendfahrt präsentiert der Künstler Passagen aus seinen Lieblingsbüchern – womöglich spielt ein Verbrechen eine Rolle. Unter der Überschrift „Kulinarik trifft auf Poesie“ gibt es neben der mit Charme, Witz und Spannung gewürzten Lesung ein 3-Gang-Menu inklusive Begrüßungssekt.

Beste Unterhaltung mit Genuss

Jürgen Becker blickt nach vorne

„So, jetzt wollen wir uns mal einen schönen Abend machen!“ Originalton des Kölner Kabarettisten Jürgen Becker. Dieses Versprechen löst er auch mit seinem aktuellen Programm „Die Ursache liegt in der Zukunft“ ein. Es geht unter anderem um die Frage: „Was hält die Welt zusammen?“ Jürgen Becker weiß es auch nicht, hat aber Antworten. Er erinnert daran, dass der Kapitalismus auf unendlichem Wachstum basiert. So kann es nicht bleiben. Ein bahnbrechend zorniges Sturmtief kündigt sich an. Kein Problem. Jürgen Becker entwickelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke. Mit seinem unnachahmlichen Humor macht er sich und seinem Publikum Mut. Alles wird gut, denn da geht noch was. An Bord der KD beim KulturDinner mit einem rheinischen 3-Gang-Menü auf jeden Fall.

„Jürgen Becker entwickelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke.“

Das rheinische Universum

Der Kabarettist, Musiker und Autor Konrad Beikircher bewegt sich seit 57 Jahren in einem Mikrokosmos, in dem vieles anders ist: die Sprache, der Karneval, die Kirche, das Essen und überhaupt. Seine Erfahrungen in und mit dieser rätselhaftesten aller Welten erzählt er in seinem aktuellen Programm „Das rheinische Universum“. Es geht um Wahrheiten, Halbwahrheiten und Menschen, die seltsam sein mögen, aber dennoch wunderbar sind. Das 3-Gang-Menü kommt aus dem Universum der KD Küche.

Eventfahrten in Düsseldorf: Mord kommt in den besten Familien vor

Das Original Krimidinner ist ein Garant für mörderisch gute Unterhaltung. An Bord des neuen KD Eventliners MS RheinGalaxie werden Verbrechen im Stil des britischen Kriminalschriftstellers Edgar Wallace verübt und mit etwas Glück auch aufgeklärt. Die Ausflüge in die 1960er Jahre sind spannend, vergnüglich und etwas gruselig. Im Mittelpunkt stehen die Familie Ashtonburry und Chief Inspector Bourke a.D. Um hinter die dunklen Geheimnisse auf Schloss Darkwood zu blicken, um Erbschleicher zu entdecken und aus der Vielzahl der Verdächtigen den Schuldigen zu entlarven, braucht er beim Krimidinner „Mord an der Angel“ die Hilfe des Publikums.

Die wachen Augen und Ohren der Gäste sind auch bei der Episode „Der Geburtstag des Grauens“ notwendig. Lady Cora wird 30 Jahre alt, aber richtige Festtagsstimmung will nicht aufkommen. Auf Schloss Darkwood geschehen schaurige Dinge. Neben einem verstorbenen Erbonkel, einem ungeöffneten Testament und etlichen mysteriösen Todesfällen spielt ein Reitpferd mit Namen „Satan“ eine Rolle. Familienmitglieder, die nicht gemeuchelt werden, landen in einer geschlossenen Nervenheilanstalt. Cora möchte weder das eine noch das andere. Hat ein böser Fluch die Familie Ashtonburry im Griff? Oder gibt es für die Verbrechen höchst irdische Ursachen? Weil Ermitteln und Spurensuche hungrig machen, wird an Bord der KD an den Krimiabenden jeweils ein 3-Gang-Krimidinner inklusive Willkommenssekt serviert

Premiere an Bord der KD: Krimidinner

„Bei den KD Eventfahrten treffen Unterhaltung und Genuss zusammen.“

Oliver Steller spricht und singt Rilke

Der Schauspieler, Musiker und Gitarrist Oliver Steller widmet sich mit seinem Programm „Zwischen den Sternen“ in unnachahmlicher Weise dem Leben und Werk des Dichters Rainer Maria Rilke. Es gelingt Steller in Wort und Gesang, deutsche Dichtung mit selbst komponierter Musik zu verbinden. Gemeinsam mit seinen Kollegen Bernd Winterschladen (Saxofon) und Dietmar Fuhr (Kontrabass) nähert er sich behutsam dem bedeutenden Dichter der literarischen Moderne. Das herrliche Panorama des Düsseldorfer Medienhafens bietet den passenden äußeren Rahmen für diesen wunderbaren Abend an Bord des KD-Eventschiffes. Zusätzlich zum Bühnenprogramm erwartet die Gäste ein 3-Gang-Menü.

Oliver Steller und Bernd Winterschladen

Alle Termine im Überblick

KÖLN

  • Dinnerfahrt mit Olaf Baumeister 24.11.2022
  • „Das rheinische Universum“ mit Konrad Beikircher 27.11.2022
  • Kulinarische Lesung mit Dietmar Bär 04.12.2022
  • „Die Ursache liegt in der Zukunft“ mit Jürgen Becker 11.12.2022
  • Dinnerfahrt mit Jaspreet Dhaliwal-Wilmes 13.12.2022

DÜSSELDORF

  • Krimidinner: „Geburtstag des Grauens“ 16.10.2022
  • Krimidinner: „Mord an der Angel“ 27.11.2022
  • Oliver Steller „Zwischen den Sternen“ 11.12.2022
NEU! MS RheinGalaxie
Spektakulär auf dem Rhein!
Das neue KD Eventschiff.
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.