Schliessen
Schliessen

Nachsehen, ob der Drachenfels noch da ist

Zum Ausklang des Sommers startet die Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt (KD) mit Elan hinein in den goldenen Herbst. Das vielfältige Programm lässt keine Wünsche offen und bietet unter anderem interessante Panoramatouren, entspannte Tagesausflüge, ungewöhnliche Eventfahrten, loungige Abendfahrten und überraschende Genussabende.

Alle KD Angebote finden wie inzwischen schon gewohnt unter den jeweils geltenden gesetzlichen Hygienebestimmungen und gemäß  der behördlichen Auflagen statt. Das Hygiene- und Schutzkonzept auf sämtlichen KD Schiffen hat sich in den zurückliegenden Jahren bewährt. Es wird weiterhin ständig überprüft und – wann immer erforderlich – angepasst. Oberstes Ziel ist es, dass  sich Gäste und Mitarbeiter an Bord sicher fühlen.

Schiffs- und Radtour kombinieren

Zu den beliebtesten Ausflugszielen am Rhein zählt seit Jahrzehnten das Siebengebirge. Es soll Rheinländer geben, die mindestens einmal im Jahr den Drachenfels besuchen müssen, um sich wohl zu fühlen. Zwei Mal ist noch besser. Auf der Strecke zwischen Köln und Linz liegen prächtige Burgen, beliebte Weinorte wie Königswinter oder Unkel und Kultureinrichtungen wie die Museen in Bonn oder das Arp-Museum im Ortsteil Rolandseck in Remagen. Vor allem Königswinter ist nicht nur wegen des Drachenfels mit der Drachenburg eine Reise wert. Sehenswert sind auch das Erlebnis Aquarium SEA LIFE und das Siebengebirgsmuseum. Die Fahrt mit der Drachenfelsbahn ist immer ein Erlebnis. Sie ist die älteste von vier noch betriebenen Zahnradbahnen in Deutschland.

Schiffstour ins Siebengebirge

SEA LIFE in Königwinter

Drachenfelsbahn

Aussichtsplateau auf dem Drachenfels

Wandern im Naturpark

Königswinter ist der ideale Startpunkt für eine Wanderung durchs Siebengebirge. Zudem bietet die überwiegend flache Landschaft mit gut ausgebauten Fahrradstrecken gute Bedingungen für kombinierte Reisen aus Schiffs- und Fahrradtour. Zum Wandern und Radfahren lädt auch der Naturpark Siebengebirge ein. Er zieht sich von Bad Honnef über Königswinter bis nach Bonn, alles Orte, an denen die KD Schiffe anlegen. Fast die Hälfte des Parks ist Naturschutzgebiet. Es gibt zahlreiche ausgearbeitete Wandertouren. Dazu zählen zum Beispiel der Weinwanderweg Oberdollendorf, der Erlebnispfad „Zeitsprung“ oder die Tour rund um die Klosterlandschaft Heisterbach.

"Es soll Rheinländer geben, die mindestens einmal im Jahr den Drachenfels besuchen müssen, um sich wohl zu fühlen.“

Kurztrips mit Heimvorteil

Interessante Perspektiven und jeweils andere Blickwinkel auf die Städte Frankfurt, Köln, Düsseldorf und Cochem eröffnen sich den KD Reisenden bei den einstündigen Panoramafahrten. In Frankfurt geht es vorbei an der Skyline der Mainmetropole, der Paulskirche und am Museumsufer entlang. In Düsseldorf startet die Fahrt in der Altstadt und nimmt die Gäste mit durch den Medienhafen. Ebenfalls vor der Kulisse der Altstadt startet die Reise in Köln und führt vorbei am Dom, dem Rheinauhafen mit Schokoladenmuseum und den imposanten Kranhäusern. Nicht mit Großstadtflair, dafür mit der atemberaubenden Mosellandschaft punktet die Panoramafahrt in Cochem. Diese Kurztrips bieten auch Einheimischen einen überraschenden Blick auf ihre Heimatstädte. Dies gilt auch für die Tagesfahrten, die eine entspannte Schiffsreise und einen interessanten Ausflug an Land miteinander verknüpfen. Zur Wahl stehen Touren ab Düsseldorf nach Köln, Monheim oder Duisburg sowie von Köln aus nach Zons oder Monheim.

Nostalgie-Route mit dem Schaufelradschiff

An Bord des detailgetreu restaurierten Schaufelradschiffes aus dem Jahr 1913 führt die KD Nostalgie-Route durch das gesamte UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die Tour beginnt täglich um 9 Uhr ab Koblenz und verläuft bis nach Rüdesheim und zurück. Unterwegs ziehen Orte der Rheinromantik wie St. Goarshausen, St. Goar, Bacharach, Assmannshausen und Bingen vorbei. Der Rhein bahnt sich seinen Weg bis nach Rüdesheim durch das rheinische Schiefergebirge und nimmt die Gäste mit durch eine einzigartige Kultur- und Naturlandschaft. Es geht vorbei an steilen Weinbergen, idyllisch gelegenen Rheinorten und prächtigen Schlössern und Burgen. Dazu zählen die kaum zerstörten und wenig veränderten Burgen im Oberen Mittelrheintal wie die Burg Pfalzgrafenstein und die Marksburg, eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Höhenburg oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach. Zu den touristischen Attraktionen gehören die Burg Rheinfels und das Niederwalddenkmal. Der Binger Mäuseturm ist ein ehemaliger Wehr- und Wachturm. Er steht mitten im Rhein auf der Mäuseturminsel. Gegenüber liegt die Burgruine Ehrenfels. Einst waren beide Türme Zollwarte und passieren durften die Schiffe erst, wenn sie den Rheinzoll entrichtet hatten.

Entspannung mit bester Aussicht

Kölner Panorama mit Kranhäusern und Dom

Den Tag entspannt ausklingen lassen

Die all­inclusive Abendfahrten samstags in Düsseldorf, Köln, Mainz und Koblenz verbinden Genuss, Unterhaltung, Stimmung, Gespräche und Sightseeing miteinander. Kein Wunder, dass sich die 3-­stündigen Fahrten zu echten Rennern im Programm der KD entwickelt haben. Gemeinsam mit der Familie, Freunden, Kollegen oder ganz gemütlich zu zweit klingt der Tag entspannt aus. Für alle all­inclusive Abendfahrten gibt es für die Gäste reservierte Sitzplätze an Bord. Das Angebot umfasst jeweils einen Vorspeisenteller (wird serviert), ein reichhaltiges Buffet sowie Getränke (Wein, Bier und Softdrinks). Für die passende Musik sorgen die KD­DJs. Die Brunchfahrten in Köln und Düsseldorf führen an den wunderschönen Kulissen der Rheinmetropolen vorbei. Die Gäste dürfen sich am 1. und 3. Sonntag im Monat (Termine bis einschließlich Oktober) auf ein reichhaltiges Frühstücks­ und Brunch­Buffet freuen. Dazu gibt es ein Glas Sekt oder Orangensaft zur Begrüßung sowie Kaffee und Tee.

NEU! MS RheinGalaxie
Spektakulär auf dem Rhein!
Das neue KD Eventschiff.
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.