Schliessen
Schliessen

MS RheinGalaxie ist im Heimathafen angekommen

Greifen Sie mit uns nach den Sternen! MS RheinGalaxie, das neue Eventschiff der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt GmbH, ist fertig. Mit der feierlichen Schiffstaufe am 22. April geht es los.

Wohin der Weg führt, ist klar: „Der Rhein, unendlich vielseitiger Fluss. Wir schreiben das Jahr 2022. Dies sind die Abenteuer des EventschiffsMS RheinGalaxie“. Science-Fiction-Fans werden die Anleihe an die amerikanische Fernsehserie „Raumschiff Enterprise“ (Star Trek im Original) erkannt haben. Mit MS RheinGalaxie geht es zwar nicht ins Universum, aber ein Meilenstein in der Geschichte der Köln-Düsseldorfer markiert die Inbetriebnahme des innovativen Multifunktionsschiffs auf jeden Fall.

Ortstermin an Bord

Als die „RheinZeit“ Ende März in Düsseldorf zur Vorbesichtigung an Bord geht, präsentiert sich das Schiff bereits in bester Verfassung. Der gesamte Innenbereich ist von oben bis unten gereinigt worden. Die großen Werkzeuge sind ebenso wie die Farbeimer, Kabeltrommeln, Leitern, Rollwagen und eine schier unüberschaubare Ansammlung von Werkzeugkästen verschwunden. MS RheinGalaxie ist keine Baustelle, kein Schiff im Entstehen, keine Verheißung mehr. Der Eventliner ist bereit für die finalen Schritte. Noch fehlen auf dem Hauptdeck, dem Oberdeck mit Galerie sowie in der Sky-Lounge und Club-Lounge Stühle, Tische und Sessel. Angenehm wohnlich wirkendie mit hellen Hölzern gestalteten Bereichemit einem strapazierfähigen Bodenbelag in Holzoptik schon jetzt. Den Besucherinnen erschließt sich das besondere Raumerlebnis mit Loungecharakter. Dazu tragen das innovative Design, die offene Galerie und die bodentiefen Panoramafenster über zwei Ebenen bei.

Schnittig und elegant

Hochmodernes Licht und Soundsystem

Einbau der Eventtechnik

Blick auf die seitlich platzierte Bühne

Letzte Malerarbeiten

„Das Schiff ist 85 Meter lang und 14 Meter breit. Es hat eine Nutzfläche von etwa 2.500 Quadratmetern und bietet Platz für bis zu 1.000 Passagiere. “

Dynamisch wirkender Rumpf

Das Schiff ist 85 Meter lang und 14 Meter breit. Es hat eine Nutzfläche von etwa 2.500 Qaudratmeter und bietet Platz für bis zu 1.000 Passagiere. Die gesamten Baukosten samt Einrichtung, Inventar und Eventtechnik beliefen sich auf etwa 14,5 Mio. Euro. 

Charakteristisch für das Schiff ist der geradlinige Axtbug, der sich deutlich abhebt von üblichen Passagierschiffen mit einem geschwungenen Bug. Der elegante und zugleich sehr dynamisch wirkende Rumpf zeichnet sich durch eine fließende Linienführung aus. MS RheinGalaxie wird vor allem in den Metropolen Düsseldorf und Köln eingesetzt. „Das neueste Mitglied unserer Flotte bietet ein besonderes Maß an Komfort und Luxus und ist perfekt geeignet für spektakuläre Events, Firmenveranstaltungen, Tagungen, Party- und Genussfahrten“, kündigt KD Geschäftsführer Dr. Achim Schloemer an. 

Ursprünglich sollte MS RheinGalaxie bereits im Jahr 2020 in Dienst gestellt werden. Durch die Corona-Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen im Bauprozess. „Nach den harten Einschränkungen in den letzten beiden Jahren, werten wir es jetzt als gutes Omen, dass unser neues Eventschiff passend zum Start in die neue Saison 2022 fertiggestellt sein wird. Wir schauen jetzt voller Vorfreude auf die Taufe und natürlich die vielen schönen Events, die  in den nächsten Monaten und Jahren an Bord der MS RheinGalaxie stattfinden werden“, fügt Schloemer hinzu. Bevor MS RheinGalaxie Mitte März im Heimathafen Düsseldorf vor Anker ging, legte das Schiff noch eine kurze Rundreise durch die Niederlande zurück. Von der Werft in Lobith in der Nähe von Emmerich ging es zunächst nach Arnheim. Dort wurden u.a. noch Malerarbeiten ausgeführt, bevor das Schiff dann in Dordrecht nochmals aus dem Wasser gehoben wurde, um den untersten Rumpfbereich final zu reinigen. In Werkendam schließlich wurden letzte kleinere Stahlarbeiten ausgeführt.

Eventtechnik für eine halbe Million Euro

Auf dem Hauptdeck setzt die seitlich angeordnete Theaterbühne ein Ausrufezeichen. Aktuell ist das fünfköpfige Team aus der KD Abteilung Eventtechnik im Einsatz. In den kommenden Tagen installieren Benedikt Hock und sein  Team die gesamte Eventtechnik an Bord. Nicht nur in den Innenbereichen, sondern auch auf dem Freideck. Scheinwerfer und Lautsprecher werden an der Bühne punktgenau aufgehängt. Licht, Ton und Video werden komplett digital gesteuert. Allein für die Videotechnik wurdenetwa 83 Meter Glasfaserkabel auf dem Schifffverlegt. „Wir sind total flexibel, um Kundenwünsche zu erfüllen“, sagt Michael Grass, der dafür sorgt, dass alles im besten Licht erscheint. Mit der hochmodernen Technik sei es möglich, ein perfektes Zusammenspiel zwischen Licht und Schatten, Farben und Formen zu erzielen.

„Wir bieten dem Kunden ein komplett fertiges Paket an“, ergänzt Benedikt Hock. Das eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, Nebelmaschine und LED Lichtshow eingeschlossen. „Dazu zählen sämtliche Veranstaltungsformate. Konferenzen,Auftritte von Solo-Künstlern, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Produktpräsentationen und Galas mit großen Bands. Wir sind sogar in der Lage, Mehrspuraufnahmen in Studioqualität zu erstellen.“ Bestechend ist das gesamte Lichtkonzept, das mit direkten und indirekten Beleuchtungseffekten eine dem jeweiligenAnlass angemessene Atmosphäre schafft. „Allein in Licht und Ton haben wir mehr als eine halbe Million Euro investiert“, erklärt Achim Schloemer. „Wir können uns mit jeder Eventlocation an Land messen.“

Ein neuer Meilenstein

MS RheinGalaxievor Düsseldorf

Open-air Tanzbühne

Blick von oben auf das riesige Freideck

Kein Schiff von der Stange

Das Eventschiff MS RheinGalaxie ist wie seine Vorgänger MS RheinEnergie und MS RheinFantasie eine Einzelanfertigung. Für Mirco Fichte  ist der Bau so etwas wie seine persönliche Sternstunde. Der 44Jährige ist der Kapitän der MS RheinGalaxie. „Ich habe das Schiff von den ersten Plänen über die verschiedenen Baustufen wachsen sehen. So etwas erlebt man als Kapitän nur einmal in seinem Berufsleben. Das ist ein wunderbares Gefühl und eine tolle Auszeichnung. Es macht mich glücklich und stolz.“ Das sieht Patrick Höving, der als technischer Inspektor alle Geburtsphasen des Schiffes erlebt hat, ähnlich. Er freut sich darauf, den Gästen und Kollegen das Schiff zu präsentieren. „Vor allem jedoch meiner Frau Kim, die in den letzten Monaten immer nur zu hören, aber nie zu sehen bekommen hat, was,  wann und wie passiert ist. Für mich persönlich ist die RheinGalaxie ein wunderschönes und elegantes Schiff, und ich bin sehr stolz darauf, einen Teil dazu beigetragen zu haben.“

Wer sich selbst von der Einzigartigkeit des Eventliners überzeugen möchte, hat dazu erstmals unmittelbar nach der Schiffstaufe Gelegenheit. Am Wochenende 23./24. April gibt es gleich sechs Mal täglich einstündige „Kennenlern-Rundfahrten“ in der Landeshauptstadt ab KD-Anleger Burgplatz. Und keine Sorge! Bis dahin sind Tische, Stühle, Geschirr, Gläser und Besteck an Bord und die Kühlschränke gut gefüllt.

NEU! MS RheinGalaxie
Spektakulär auf dem Rhein!
Das neue KD Eventschiff.
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.