Schliessen
Schliessen

Nichts ist unmöglich

Die Schiffe der KD verkehren bei Rund­- und Linienfahrten regelmäßig auf Rhein, Main und Mosel. Doch das sind beileibe nicht ihre einzigen Touren. Sie können auch gechartert werden, und Charterkunden mieten nicht einfach ein Schiff, sondern eine einzigartige Veranstaltungslocation, die sich fast jedem Kun­denwusch anpassen lässt. Beispiel gefällig? Dann willkommen an Bord des Aperol Sundowner Boots!.

Langjährige Erfahrung

Karla Apel hat in ihren 25 Jahren im KD Charter-Service schon sehr viele Anfragen bekommen und dabei auch schon so manch ausgefallene Idee in die Tat umgesetzt. Dank Ihrer wertvollen, langjährigen Erfahrung fand die Düsseldorfer Kommunikationsagentur [m] STUDIO in ihr die perfekte Ansprechpartnerin. Die auf die Inszenierung von Markenerlebnissen spezialisierte Agentur wollte ein Schiff chartern, es außen und innen in den Look ihres Kunden Aperol bringen und es als Partylocation nutzen – für ganze drei Tage.

„Machbar ist das“, so die Einschätzung von Karla Apel, „aber extrem aufwendig.“ Schnell konkretisierte sich die Anfrage und es zeigte sich, dass die Agentur nicht einfach Werbebanner aufhängen, sondern das eigentlich strahlend weiße Schiff außen bis zur Wasserlinie in AperolOrange hüllen wollte. Außerdem sollten beide Decks des Schiffes passend zur Marke und zum loungig-entspannten Charakter der geplanten Veranstaltungen neu in Weiß und Orange möbliert werden. „Normalerweise vermieten wir unsere Schiffe möbliert, in diesem Fall war ein leeres Schiff gewünscht. Das erhöhte den Aufwand natürlich noch einmal“, so Karla Apel.

Durchgestylt in Aperol-Orange

Viel Arbeit: Branding des Schiffes

Durchgestylt in Aperol-Orange

Mit Aperol Spritz über den Rhein

„... Charterkunden mieten nicht einfach ein Schiff, sondern eine einzigartige Veranstaltungslocation, die sich fast jedem Kundenwusch anpassen lässt.“

Keine Lösungen von der Stange

Eigentlich ist das Wörtchen „normalerweise“ keines, das Karla Apel häufig gebraucht, denn in ihrem Metier gibt es selten ein Normalerweise. „Wer bei uns wegen eines Schiffscharters anfragt, ist ja auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen“, beschreibt sie die Motivation der Charterkunden. Dabei sind die Anfragenden und mit ihnen die Veranstaltungen, für die das Schiff genutzt werden soll, voll kommen verschieden. Privatpersonen feiern dort besondere Anlässe von der Hochzeit bis zum runden Geburtstag, Unternehmen stellen Neuprodukte oder ihre Jahresbilanz vor, richten an Bord Mitarbeiter- und Kundenevents aus oder begehen Jubiläen. Für jede Gruppengröße zwischen etwa 60 und 1.600 Personen und jede Veranstaltungsart – vom edlen Galadinner über die aufwendige Bühnenshow bis hin zur ausgelassenen Tanzparty – hat die KD das passende Schiff inklusive Ausstattung, Catering und Personal im Angebot.

Und warum zieht es so viele zu besonderen Anlässen auf ein Schiff? Karla Apel hat da gleich mehrere Erklärungen: „Ein Schiff bringt eine Grundentspanntheit mit. Wenn man an Bord geht, stellt sich sofort so etwas wie Urlaubsgefühl ein, und damit startet jede Veranstaltung mit positiven Emotionen“, ist sie überzeugt. „Außerdem ist ein Schiffscharter nicht nur die Miete eines Veranstaltungsortes. Bei den allermeisten Chartern legen wir auch ab und fahren. Das kann kein anderer Veranstaltungsraum bieten. Bei uns können frisch verheiratete Paare in den Sonnenuntergang fahren. Wo gibt es so etwas sonst?“ schmunzelt Karla Apel.

„Ein Schiff bringt eine Grundentspanntheit mit ...“

Passend zur Marke

Die Fahrt in den Sonnenuntergang spielte auch bei den Überlegungen von [m]STUDIO für den Kunden Aperol eine wichtige Rolle. 2019 feiert der klassisch-frische Bitter aus Italien 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass wollte man ganz Köln in Orange tauchen und auf dem Rhein die Qualitäten von Aperol als Sundowner zelebrieren. So spiegelt die entspannte Atmosphäre bei einer Schiffstour über den Rhein perfekt das Lebensgefühl von Aperol wider. Ein starkes Zeichen zum 100. Geburtstag. An den Nachmittagen lag das „Aperol Sundowner Boot“ weithin sichtbar in der Kölner Altstadt vor Anker und lockte zur chilligen Auszeit auf das Freideck. Hier empfingen Liegestühle, eine Schaukel und Loungemöbel die Gäste, und an der Bar gab’s neben ausgesuchtem italienischem Fingerfood natürlich Aperol Spritz bei entspannter Loungemusik. An drei Abenden dann lichtete das Aperol-Schiff seine Anker und fuhr die Partygäste zu den Sounds international bekannter DJs Richtung Sonnenuntergang.

Echtes Lebensgefühl

© Anna Maria Langer

Mit Aperol Spritz über den Rhein

© Anna Maria Langer

Echtes Lebensgefühl

© Anna Maria Langer

Eröffnung des Aperol Sundowner Boots

Eröffnung des Aperol Sundowner Boots

Den drei entspannten Lounge- und Partytagen vorausgegangen war eine bis ins Detail geplante und eng getacktete viertägige Umbauphase, denn das Schiff, das ab Freitagmittag so schön aperol-orange leuchtend am Anleger lag, war kurz vorher noch KD-weiß. Nach ihrem Einsatz beim Feuerwerkspektakel Kölner Lichter war MS Loreley Samstagnacht gleich in den Niehler Hafen gefahren, um sich dort einem kompletten Umstyling zu unterziehen. Innerhalb von vier Tagen wurde aus dem eleganten Flusskreuzer mit seiner gediegenen Inneneinrichtung ein an Beachclubs oder Rooftopbars erinnerndes Loungeschiff, Farbwechsel inklusive. Großflächig aufgebrachte Folie und Teppichboden in Aperol-Orange machten es möglich. Und auf den Decks ersetzten loungige Möbel aus weiß gestrichenen Paletten und Liegestühle die üblichen Tische und Stühle.

Chillen auf dem Freideck

Chillen auf dem Freideck

Chillen auf dem Freideck

Durchgestylt in Aperol-Orange

„Der Aufwand, der hier betrieben wurde, war schon enorm“, so Karla Apel. „Aber das zeigt auch eindrucksvoll, was man mit uns und unseren Schiffen alles realisieren kann.“ Dabei übernehmen Apel und ihre Kollegen aus dem KD-Charterteam die Rolle des Möglichmachers. Sie begleiten jeden Kunden intensiv von der ersten Anfrage bis zum Tag des Events, haben ein riesiges Netz an Dienstleistern und einen ebenso großen Schatz an Erfahrungen, welche Möglichkeiten die so unterschiedlichen Schiffe der Flotte bieten. Keine 48 Stunden nach Ende der Aperol Sun downer Bootstour hat MS Loreley ihren gewohnten KD-Look und ihre angestammten Möbel wieder, fast so als wäre nichts gewesen, bis Karla Apel und ihre Kollegen die nächste Charteranfrage für das Schiff bekommen, dann vielleicht für eine Messeparty oder eine Traumhochzeit.

Infos zum Chartern eines Schiffes

Schiffstour in den Sonnenuntergang

© Anna Maria Langer
NEU! MS RheinGalaxie
Spektakulär ab Mai 2020 auf dem Rhein!
Das neue KD Eventschiff.
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.