Schliessen
Schliessen

Schwebend in sieben Minuten hoch zur Festung Ehrenbreitstein

Man müsste mal wieder … Genau. Einen „Heute-lass’-ich-es mir-gut-gehen-Tag“ einlegen. Wie wäre es mit einem Wohlfühlpaket in dem Genießen, Entdecken, Entspannen, Erleben und Staunen enthalten sind?

Mit den Angeboten der Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt GmbH (KD)  liegt die kleine Auszeit vom Alltag oft nur einen Katzensprung vom eigenen Zuhause entfernt. Ein prächtiges Ziel ist zum Beispiel das UNESCO  Welterbe Oberes Mittelrheintal. Lohnenswert ist unbedingt ein Tagesausflug nach Koblenz.

Völlig stressfrei genießen

Die rheinland-pfälzische Großstadt am Deutschen Eck ist ein Touristenmagnet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Der Clou unseres Ausflugs ist die Kombination aus Schiffsreise, Spaziergang durch Koblenz, Fahrt mit der Seilbahn zum Landschaftspark, der zur Bundesgartenschau 2011 angelegt wurde, und dem Besuch des Kulturzentrums Festung Ehrenbreitstein. Mit dem KD-Kombiticket lässt sich das völlig stressfrei genießen. Das Ticket beinhaltet die KD-Schiffstour, die Seilbahnfahrt über den Rhein und den Eintritt zur Festung Ehrenbreitstein.

Tourstart in Boppard

Wir starten unsere Tour in dem malerischen Städtchen Boppard. Das beliebte Ausflugsziel liegt an der größten Schleife des Rheins und ist berühmt für seine Spitzenweine. Garanten dafür sind vor allem die Reben in den sonnigen Lagen des Bopparder Hamm. Mit 75 Hektar Fläche ist dies das größte zusammenhängende Weinbaugebiet des Mittelrheins. Der absolute Star im Glas ist der Riesling. Den Tipp merken wir uns für später. Jetzt geht es erst einmal aufs Schiff. In Boppard kann man sich für verschiedene KD-Touren entscheiden. Auf der Nostalgie-Route geht es mit dem Schaufelradschiff Goethe auf dem romantischen Mittelrhein vorbei an berühmten Sehenswürdigkeiten. Die Loreley-Tour lockt mit dem Loreley-Felsen und zahlreichen Burgen. Davon gibt es noch viel mehr auf der Burgenfahrt mit der Festung Ehrenbreitstein, Schloss Stolzenfels und der Marksburg.

Morgendliche Abfahrt ab Boppard

Frühstück an Bord

Blick von Bord auf Schloss Stolzenfels

Erst einmal gut frühstücken

Wir sichern uns mit unserem Kombi-Ticket „Festung & Seilbahn“ Plätze auf MS Asbach, das pünktlich um 10.15 Uhr vom KD-Anleger an der Rheinallee ablegt und Kurs auf Koblenz nimmt. Voller Vorfreude auf die nächsten Programmpunkte stärken wir uns bei einem reichhaltigen und schmackhaften Frühstück an Bord und lassen die herrliche Landschaft an uns vorbeiziehen. Es ist ein Zusammentreffen mehrerer Parallelwelten, in denen sich die Menschen mit unterschiedlichen Tempi bewegen. Für wenige Augenblicke scheinen sich ihre Wege zu kreuzen, dann verlieren sie sich wieder aus den Augen. An den Rheinufern geht es zu Fuß oder mit dem Fahrrad vorwärts, das Schiff folgt dem Fluss und bei Rheinkilometer 572 bei Boppard gleitet der Sessellift nach oben zu einem beliebten Aussichtspunkt, dem „Vierseenblick“.

Grandioser Blick auf den Rhein

Gut gelaunt erreichen wir um 11.45 Uhr Koblenz und begeben uns schnurstracks zur Talstation der Seilbahn am Konrad-Adenauer-Ufer. Die barrierefreie Bahn schwebt 850 Meter über den Rhein der mächtigen Festung Ehrenbreitstein entgegen. Die Seilbahn zählt deutschlandweit zu den modernsten Anlagen, erbaut wurde sie zur Bundesgartenschau 2011. In den 16 geschlossenen Panoramakabinen finden jeweils maximal 35 Passagiere Platz. Von den Gondeln aus hat man einen grandiosen Blick auf das obere Mittelrheintal. Spätestens jetzt wird deutlich, was der Satz „in Koblenz trifft Vater Rhein auf Mutter Mosel“ bedeutet. Am Deutschen Eck begegnen sich die beiden Flüsse, und das kann man an der unterschiedlichen Färbung des Wassers gut erkennen. Mit einer Geschwindigkeit von 16 Stundenkilometern gelangt man innerhalb von sieben Minuten zur Bergstation und steht nach dem Ausstieg mitten in den großzügigen Parkanlagen.

Kultur in historischer Höhenlage

Uns ist heute mehr nach alten Gemäuern, und davon bietet die historische Festung Ehrenbreitstein mehr als genug. Es ist eine der größten Festungsanlagen Europas. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein ansprechend gestaltetes Kulturzentrum. Der gewaltige Baukomplex mit seinen meterdicken Mauern, Gräben, Tunneln, Brücken und Toren beherbergt unter anderem das Landesmuseum Koblenz, zu dem vier Ausstellungshäuser mit attraktiven Dauer- und Wechselausstellungen gehören. Die Erlebnisroute zur Festungsgeschichte erstreckt sich über das gesamte Areal. Wir schaffen nur einige dieser Weg- und Zeitmarken. Das macht aber nichts, wir kommen ganz bestimmt wieder, um die Kultur in historischer Höhenlage zu erleben.

Mit positiver Energie zurück aufs Schiff

Angefüllt mit prächtigen Eindrücken und ganz viel positiver Energie geht es mit der Gondel wieder gen Tal. Nach einer kurzen Rast im schattigen Biergarten an der Uferpromenade bleibt noch Zeit für einen Abstecher zur Basilika St. Kastor mit ihrem wunderschön angelegten Garten, einem kurzen Bummel durch die Altstadt und einem stummen Gruß an Kaiser Wilhelm I., der samt Streitross hoch oben auf seinem Sockel am Deutschen Eck alles im Blick hat. Es macht jedenfalls den Anschein. Um 17.50 Uhr geht es dann nach einem erfüllten Tag glücklich und zufrieden mit MS Asbach wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Boppard

Blick auf das Deutsche Eck

Atemberaubende Landschaft

Grandiose Aussicht auf Rhein und Mosel

Spaziergang durch den Landschaftspark

KOMBITICKET SEILBAHN & FESTUNG

Abfahrten täglich bis 23.10.2022
10.15 Uhr ab Boppard | an Koblenz 11.45 Uhr |ab Koblenz 17.50 Uhr | an Boppard 19.45 Uhr
Während des Aufenthaltes in Koblenz Zeit für Seilbahn und Besuch der Festung
Preis Kombiticket: 33 Euro pro Person
Zu den Tickets​​​​​​​

NEU! MS RheinGalaxie
Spektakulär auf dem Rhein!
Das neue KD Eventschiff.
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.