Schliessen
Schliessen
Wanderer auf dem RheinBurgenWeg

Mitten durchs Welterbe!

Sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll ist die ca. 19 km lange Etappe des RheinBurgenWegs (RBW) von Bad Salzig nach St. Goar. Urige Täler fordern Ihre Kondition heraus und atemberaubende Aussichten sind der Mühe Lohn.
Zwei Frauen bei einer Pause auf dem Rheinburgenweg
© KD Deutsche Rheinschiffahrt AG

Diese Etappe des RBW beginnt am Quellpavillon in Bad Salzig. Durch den Kurpark und mit dem ersten Anstieg verlässt man den Ort. Schon nach kurzer Strecke bietet eine Felsklippe zum ersten Mal Gelegenheit zum Verweilen und Ausschauhalten. Weiter bergan passiert man den Ortsrand von Weiler und quert den Ziehbach. Es folgt eine tolle Passage zur vorderen Hangkante und weiter zur grandiosen Aussicht „Ziehlay“ mit der Holzfigur der betenden Nonne und dem Blick über den Rhein. Der Weg führt hinunter ins Weilerbachtal und dann auf dem Eselspfad steil bergauf. Auf schmalen und zum Teil spannenden Pfaden wandert man oberhalb von Hirzenach weiter, bis man schließlich über schmale Stufen eine alte Trockenmauer hinabsteigt und zu einer Schutzhütte mit herausragender Aussicht kommt. Gut ausgeruht kann man jetzt den beständigen Anstieg nach Holzfeld in Angriff nehmen. Dort lockt der Holzfelder Ziegenhof zur Käse-Probe, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Atemberaubende Ausblicke

Der Rucksack nun um ein paar leckere Käse-Sorten schwerer geht es weiter zur Taunusblickhütte, die den Beginn des Waldes markiert und einen schönen Ausblick auf die Region offenbart. Die folgende ruhige Waldpassage gibt Gelegenheit, die bisherigen Eindrücke zu verarbeiten. Danach begeistert der felsgesäumte Abstieg ins Heimbachtal, wo fast Urwaldatmosphäre aufkommt. Was folgt, ist Wandergenuss auf höchstem Niveau, denn der RBW folgt einem alten Alpinpfad durch den Niederwald entlang der Hangkante zur atemberaubenden Aussicht über Fellen. Weiter Richtung St. Goar passiert man die Aussicht „Pilz“. Nach der Querung des tief eingeschnittenen Gründelbachtals erreicht man die Burg Rheinfels oberhalb vom Etappenziel St. Goar. Hier lohnt als krönender Abschluss die Einkehr auf der Burgterrasse vom Hotel Schloss Rheinfels, wo man gemütlich noch eine Tasse Kaffee oder einen leckeren Riesling genießen kann. Eine spannende Erkundungstour ist in der Ruine der alten Festungsanlage möglich. Von hier aus sind es nur noch wenige Meter bergab nach St. Goar, von wo man entspannt mit einem KD-Schiff zurück nach Bad Salzig fahren kann.

Weitere Infos: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
www.rheinburgenweg.com

Tipp:
Übernachtung im Romantik Hotel Schloss Rheinfels
www.schloss-rheinfels.de

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Service Center

Tel. 0221/2088-318
Fax 0221/2088-345

info(at)k-d.com

Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Leistungen der KD.

Zu den FAQ